News

Wahlen 2018: Mit Herz für eine gute Dorfgemeinschaft

Die EVP Pfäf­fi­kon emp­fiehlt den Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern für die Gemein­de­wah­len 2018 vom 15. April acht Per­sön­lich­kei­ten, die sich wäh­rend den kom­men­den vier Jah­ren beherzt für eine gute Dorf­ge­mein­schaft enga­gie­ren wol­len.

Als Mit­te­par­tei nimmt die EVP ihre Brü­cken­funk­tion zwi­schen dem lin­ken und rech­ten Flü­gel der poli­ti­schen Mei­nun­gen wahr und trägt zu Lösun­gen bei, die im Volk mehr­heits­fä­hig sind und der gan­zen Dorf­ge­mein­schaft die­nen. Des­halb freut sich die EVP, für alle neu zu wäh­len­den Pfäf­fi­ker Behör­den Ver­tre­tun­gen vor­schla­gen zu kön­nen.

Neu für den Gemein­de­rat steht Alex Kün­dig zur Ver­fü­gung, nach 16 Jah­ren Ein­satz in der Werk­kom­mis­sion und seit 2012 als deren Vize­prä­si­dent möchte sich der Elek­tro­in­ge­nieur und Lei­ter Infor­ma­tik mit sei­ner Erfah­rung und sei­nem Netz­werk künf­tig in der Pfäf­fi­ker Exe­ku­tive für eine Poli­tik der Nach­hal­tig­keit ein­set­zen. Schul­prä­si­dent Hans­pe­ter Hug­en­to­bler möchte sein Enga­ge­ment für eine starke Pfäf­fi­ker Volks­schule mit Zukunft fort­set­zen und wäh­rend den kom­men­den vier Jah­ren wei­ter mit­hel­fen, dass die gros­sen Umbau- und Schul­pro­jekte erfolg­reich rea­li­siert wer­den kön­nen. Auch das erfah­rene Schul­pfle­ge­mit­glied Eli­sa­beth Weid­mann steht zur Wie­der­wahl zur Ver­fü­gung; sie ist gleich­zei­tig Prä­si­den­tin des Schul­psy­cho­lo­gi­schen Diens­tes des Bezirks Pfäf­fi­kon und enga­giert sie sich mit Herz für eine gute Schule für alle. Daniel Sig­rist ist seit 2017 in der RPK und setzt sich als Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker im Finanz­be­reich gerne auch wäh­rend den nächs­ten vier Jah­ren für eine solide Finanz­po­litk ein – mit der Devise „Zah­len sagen viel, aber längst nicht alles.“ Neu für den Ein­satz in der Werk­kom­mis­sion steht Elek­tro­in­ge­nieur Chris­tian Weid­mann bereit; als Mit­in­iti­ant der Pfäf­fi­ker Solar­in­itia­tive schlägt sein Herz für öko­lo­gi­sche und zukunfts­ori­en­tierte Gemein­de­werke. Für die Sozi­al­be­hörde kan­di­diert Eli­sa­beth Jucker, die sich mit ihrer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung als Per­so­nal­be­ra­te­rin für einen fai­ren Umgang mit­ein­an­der enga­gie­ren möchte. Für eine leben­dige Zukunft der refor­mier­ten Kir­che Pfäf­fi­kons möchte sich Kir­chen­pfle­ge­prä­si­den­tin Mar­grit Hug­en­to­bler mit ihrem viel­fäl­ti­gen kirch­li­chen Erfah­run­gen und Kon­tak­ten vor Ort und in der Kan­to­nal­kir­che auch in den kom­men­den vier Jah­ren ein­set­zen. Als Mit­glied der Kir­chen­pflege kan­di­diert Maria Bert­schi Stei­ner und möchte dabei sowohl das Gute im kirch­li­chen Leben behal­ten, aber auch offen sein für Neues.